Norbert Hofer: Präsident der Herzen

Kommentar von Sven Kachelmann (Vorstandsmitglied der JA Bayern)

Die Bundespräsidentschaftswahlen in Österreich sind entschieden: Alexander van der Bellen wird das Amt zukünftig bekleiden. Obgleich Norbert Hofer nicht der neue Bundespräsident Österreichs ist, gratulieren wir ihm und der FPÖ rechtherzlich zu einem unfassbaren Wahlergebnis.
 
Dem unabhängige Kandidaten Alexander van der Bellen, lange Jahre Vorsitzender der österreichischen Grünen und immer noch deren Mitglied, gelang es zwar durch massive finanzielle und personelle Unterstützung zuvorderst von Grünen und SPÖ (von denen er unabhängig ist), sich gegen den FPÖ-Mann Norbert Hofer knapp durchzusetzen, jedoch halten sich die Stimmen nahezu die Waage. Dies ist für die FPÖ ein beachtliches Ergebnis!
 
Welche Schritte auch immer Van der Bellen in seiner Amtszeit tätigen wird, er wird dies mit Bedacht darauf tun müssen, dass die Hälfte der Österreicher ihn nicht als Staatsoberhaupt gewollt hat. Die Zustimmung für den nicht-aber-dann-doch altparteien-abhängigen Präsidenten Van der Bellen wird analog zu den politischen Entwicklungen in ganz Europa weiter sinken und die der FPÖ dahingegen steigen.
 
Für die Blauen heißt es daher: Mund abwischen und weitermachen! Wenn auch nicht im Amt, ist Norbert Hofer Bundespräsident der Herzen.
Posted in Persönliche Kommentare and tagged , , , , , , , , .