Unbequem. Echt. Mutig.

Wir sind die #GenerationDeutschland

Deutschland zuerst!

Der patriotische Frühling ist da!

JA Oberbayern wählt neuen Vorstand

Am Samstag, den 13.05.17, traf sich die Junge Alternative Oberbayern in München zur Mitgliederversammlung, um einen neuen Bezirksvorstand zu wählen. Die Mitglieder wählten Kathrin Filser zur neuen Vorsitzenden. Tobias Teich wurde zum 1. stellvertretenden Vorsitzenden, Benjamin Nolte zum 2. stellvertretenden Vorsitzenden, gewählt. Erneut wurde daneben David Worofka zum Schatzmeister gewählt. Das Amt des stellvertretenden Schatzmeisters […]

weiterlesen

Bayerische AfD-Jugend trifft sich zum „Strategie-Gipfel“ in Mertingen

Die Junge Alternative (JA) Bayern traf sich am 5. März 2017 in Mertingen bei Donauwörth zu einem landesweiten Strategietreffen. Bei der Versammlung, welche vom frühen Vormittag bis in die späten Abendstunden andauerte, wurde u.a. das Vorgehen der AfD-Jugendorganisation im Bundestags-Wahljahr 2017 gemeinsam mit dem Landesvorstand und den Funktionären der, seit letztem Jahr vielerorts im Freistaat […]

weiterlesen

JA Franken wählt neuen Vorstand

Am Sonntag, den 5. Januar 2017 hat die Junge Alternative Franken in Würzburg im Rahmen einer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Der Gebietsvorstand setzt sich zusammen aus (im Bild v.li.): Kai Kircher (Schatzmeister), Thomas Schramm (Vorsitzender), Alexander Glunk und Matthias Vogler (beide Beisitzer) sowie (im Bild fehlend) Lydia von Stockmar-Wangenheim (Stellv. Vorsitzende). Der flächenmäßig größte […]

weiterlesen

Junge Alternative Bayern hat AfDs Foto geteilt. ... WeiterlesenWeniger lesen

In der vergangenen Nacht kam es erneut zu einem Terroranschlag in Großbritannien. Nach aktuellem Stand wurden in Manchester 22 Menschen getötet, als eine Nagelbombe während eines Konzerts explodierte, die augenscheinlich vor allem Jugendliche treffen sollte. Es ist der 11. Anschlag auf europäischem Boden in diesem Jahr, wie jedes Mal erklärte Merkel, Deutschland stünde an der Seite Briten, oder eben wahlweise Franzosen, Schweden und einigen mehr. Man wird nun das Brandenburger Tor anstrahlen, man wird einige Tage lang Betroffenheit mimen, bevor man wieder zur Tagesordnung übergeht, bis zum 12. Anschlag in Europa, mit dem dieser Kreislauf erneut beginnt. Man wird sich nicht dafür einsetzen, die europäischen Grenzen zu schützen, man wird Hassprediger in Moscheen, bekannte Gefährder und radikale Islamisten weiterhin nur halbherzig oder gar nicht verfolgen. Der Grenzschutz wird auch weiterhin ins Inland verlagert, wo Märkte, Volksfeste, Festivals oder Fußballspiele so gesichert werden müssen, wie wir uns das an der deutschen Grenze wünschen würden. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei den Opfern und Angehörigen des schrecklichen Anschlages in Manchester. www.welt.de/vermischtes/article164827296/Polizei-bezeichnet-Angriff-auf-Konzert-in-Manchester-als...

Auf Facebook ansehen

Junge Alternative Bayern hat Junge Alternative Dachau-FFBs Foto geteilt. ... WeiterlesenWeniger lesen

Der 2.Bürgermeister Martin Runge (Grüne) ist der Meinung, dass das Bürgerhaus nicht mehr von der ortsansässigen AfD Gliederung genutzt werden darf. www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/groebenzell-afd-soll-buergerhaussaal-nicht-mehr-be...

Auf Facebook ansehen

Junge Alternative Bayern hat AfD-Fraktion Mecklenburg-Vorpommerns Video geteilt. ... WeiterlesenWeniger lesen

+++ Keine Zensur! +++ Früher hieß es "staatsfeindliche Hetze", heute nennt man es "Hate Speech". Ein juristisch völlig unbestimmter Begriff, mit dem man wirklich alles begründen kann. So fängt Zensur an! Natürlich müssen Straftaten im Internet verfolgt werden. Aber das ist auch heute schon möglich. Dazu benötigt man kein die Meinungsfreiheit einschränkendes "Netzwerkdurchsetzungsgesetz"! Dazu sprach in der vergangenen Landtagssitzung unser Fraktionsvorsitzender Leif-Erik Holm.

Auf Facebook ansehen

Junge Alternative Bayern hat Beatrix von Storchs Video geteilt. ... WeiterlesenWeniger lesen

Keine deutsche Kultur, soso. Ich hab da mal ein paar Fragen an Frau Özoguz - von wegen Multikulti und deutscher Erinnerungskultur und so ...

Auf Facebook ansehen